wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 4.01 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben „verschluckt“ hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen

Werden Sie jetzt Fan von kostenlose-urteile.de bei facebook!


Dies ist die mobile Version von kostenlose-urteile.de - speziell optimiert für Smartphones.

Klicken Sie hier, wenn Sie lieber die klassische Version für Desktop-PCs und Tablets nutzen wollen.


Hier beginnt die eigentliche Meldung:

Finanzgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 15.05.2009
10 K 3583/08 -

Arbeitszimmer im gleichen Haus kann als außerhäusliches Arbeitszimmer absetzbar sein

Berufliche Nutzung der zweiten Wohnung eines Zweifamilienhauses bei fehlendem inneren Zusammenhang mit dem Wohnbereich kein häusliches Arbeitszimmer

Wer in einem Zweifamilienhaus eine Einheit als "Home-Office" nutzt, wird nicht nach den Regeln für ein häusliches Arbeitszimmer bewertet. Stattdessen gilt es als außerhäusliches Arbeitszimmer, das unbeschränkt absetzbar ist. Dies entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg.

Im zugrunde liegenden Fall hatte ein Oberarzt eine Wohnung im Erdgeschoss eines Zweifamilienhauses angemietet. Diese Wohnung bewohnte er selbst. Daneben mietete er mit einem gesonderten Mietvertrag eine Wohnung im Obergeschoss an. Im Mietvertrag wurden die Räume als Büroräume mit einem Garagenstellplatz angegeben. Die Räume nutzte der Arzt fast ausschließlich für seine Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit.

Büroräume sollten als Betriebsausgaben abgesetzt werden

In seiner Steuererklärung wollte der Arzt die Mietzahlungen für die Büroräume als Betriebsausgaben bei seinen Einkünften aus selbständiger Arbeit abziehen. Das Finanzamt verwehrte dies.

Gericht: Büroräume können von der Steuer abgesetzt werden

Das Finanzgericht Baden-Württemberg gab dem Arzt Recht. Die Mietausgaben für die Büroräume stellten Betriebsausgaben dar, die abzugsfähig seien. Es handele sich hier um ein "außerhäusliches Arbeitszimmer", das nicht unter die Abzugsbeschränkung des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 1 EStG falle.

Büroräume sind außerhalb der Wohnung

Nach der vorzunehmenden Würdigung der konkreten Umstände des Einzelfalles und der damit verbundenen Berücksichtigung der konkreten baulichen Gegebenheiten fehlte es nach der Überzeugung des Gerichts an einer Einbindung der Büroräume im Obergeschoss des Zweifamilienhauses in die häusliche Sphäre der Kläger. Die Büroräume im Obergeschoss gehörten nicht zur Privatwohnung der Kläger im Untergeschoss. Sie befänden sich außerhalb der Wohnung der Kläger und seien auch durch keinen direkten Zugang mit den Wohnräumen des Klägers verbunden. Die Eingangsbereiche der beiden Wohnungen seien komplett voneinander getrennt. Allein der bestehende räumliche Zusammenhang (Wohnräume und Büroräume in einem Gebäude) reiche auch bei einem Zweifamilienhaus nicht aus, um die außerhalb des Wohnbereichs der Kläger liegenden Räumlichkeiten als häusliches Arbeitszimmer zu behandeln

Getrennte Mietverträge

Hierfür spreche auch, dass die beiden Wohnungen durch den Abschluss getrennter Mietverträge angemietet worden seien. Die als Büroraum genutzte Wohnung im Obergeschoss sei ausschließlich von dem Kläger für seine selbständige Tätigkeit als Erfinder angemietet worden. Die Nutzung der Zimmer der Wohnung als Büroräume sei auch mietvertraglich vereinbart worden, führte das Gericht aus.

© kostenlose-urteile.de (ra-online GmbH), Berlin 25.10.2010
Quelle: ra-online, Finanzgericht Baden-Württemberg (pt)

Urteile sind im Original meist sehr umfangreich und kompliziert formuliert. Damit sie auch für Nichtjuristen verständlich werden, fasst kostenlose-urteile.de alle Entscheidungen auf die wesentlichen Kernaussagen zusammen. Wenn Sie den vollständigen Urteilstext benötigen, können Sie diesen beim jeweiligen Gericht anfordern.

Wenn Sie einen Link auf diese Entscheidung setzen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Adresse zu verwenden: https://www.kostenlose-urteile.de/FinG-Baden-Wuerttemberg_10-K-358308_Arbeitszimmer-im-gleichen-Haus-kann-als-ausserhaeusliches-Arbeitszimmer-absetzbar-sein.news10105.htm

Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zum Verlinken für das Kopieren einzelner Inhalte eine explizite Genehmigung der ra-online GmbH erforderlich ist.

Dokument-Nr.: 10105 Dokument-Nr. 10105

kostenlose-urteile.de ist ein Service der ra-online GmbH


Die Redaktion von kostenlose-urteile.de gibt sich größte Mühe bei der Zusammenstellung interessanter Urteile und Meldungen. Dennoch kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der über uns verbreiteten Inhalte gegeben werden. Insbesondere kann kostenlose-urteile nicht die fachkundige Rechtsberatung in einem konkreten Fall ersetzen.

Bei technischen Problemen kontaktieren Sie uns bitte über dieses Formular.